Begründen am Modell

Hand-On-Kurs

Datum: 12.09.2018
Uhrzeit: 14:00 Uhr - 20:00 Uhr

2,3 fachen Satz überschritten: das bedeutet, die Anforderungen an Sie
seitens der Kostenträger werden größer.

Häufig ist jedoch die Verwaltungsassistentin nicht bei der Behandlung zugegen. Gerade bei der Abrechnung von Zahnersatz, bei dem aus wirtschaftlichen Gründen meist der 2,3 fache Satz überschritten wird, stellt sich daher immer wieder die Frage: wie begründe ich den besonderen Schwierigkeitsgrad?

Ann-Kathrin Griese zeigt Ihnen anhand der Situations- Kontroll- und Provisorienmodelle welche besonderen Schwierigkeiten bei der Behandlung bestanden haben. Damit ist nicht nur der schriftlichen Dokumentation nach § 630 genüge getan. Die Begründung ist jederzeit verifizierbar und hält einer Prüfung stand.

An echten Modellen werden Präparationsgrenzen, Einschubrichtungen, Bisslagen, Frontzahnführung und weitere Schwierigkeiten der Behandlung individuell ermittelt und das richtige Formulieren nach § 5 Absatz 2 erlernt und vertieft.

Begründen visuell transparent gemacht.

Fachgebiete:

Zahnmedizin

Veranstalter

Zahnärztekammer Bremen
Zur Adresse

Veranstaltungsort:

Fortbildungsinstitut der Zahnärztekammer Bremen
Universitätsallee 25
DE 28359 Bremen
Zur Anfahrt

Buchungsinformationen

Hotels in der Nähe des Veranstaltungsortes anzeigen

Diese Veranstaltung via E-Mail weiterempfehlen

Veranstalter:

Zahnärztekammer Bremen
Fortbildungsinstitut
Universitätsallee 25
DE 28359 Bremen
Telefon: +49-421-3330377
Telefax: +49-421-3330323
E-Mail: info@fizaek-hb.de
Website: http://www.fizaek-hb.de

Buchung:

Onlinebuchung: https://fizaek-hb.de/de/kurse-details/item/1421-Begruenden-am-Modell-.html

Bisher leider keine Daten vorhanden

Bisher leider keine Daten vorhanden

Veranstaltungsort:

Fortbildungsinstitut der Zahnärztekammer Bremen
Universitätsallee 25
DE 28359 Bremen


Größere Kartenansicht

Bewertung
Weitere Informationen

Turnus: keine Wiederholung

CME-Punkte: 8

VNR Nummer: 18210

Kosten: EUR 258,00

Tags/Schlagworte:
Begründen, Modell, Patienten, Aufklärung

HRS.de