6. Symposium der Klinik für Plastische und Handchirurgie und Brandverletztenzentrum

Datum: 15.06.2018

Fachgebiete:

Plastische und Ästhetische Chirurgie

Veranstalter

Klinik für Plastische und Handchirurgie und Brandverletztenzentrum
Zur Adresse

Veranstaltungsort:

BG Klinikum Bergmannstrost Halle
Merseburger Straße 165
DE 06112 Halle/Saale
Zur Anfahrt

Buchungsinformationen

Hotels in der Nähe des Veranstaltungsortes anzeigen

Diese Veranstaltung via E-Mail weiterempfehlen

Veranstalter:

Klinik für Plastische und Handchirurgie und Brandverletztenzentrum
BG Klinikum Bergmannstrost Halle
Merseburger Str. 165
DE 06112 Halle (Saale)
Telefon: +49 345 13260
E-Mail: info@bergmannstrost.de
Website: https://www.bergmannstrost.de/

Organisator:

Conventus Congressmanagement & Marketing GmbH
Carl-Pulfrich-Straße 1
DE 07745 Jena
Telefon: +49 3641 31 16-103
Telefax: +49 3641 31 16-243
E-Mail: hsrt@conventus.de
Website: http://www.conventus.de

Buchung:

Onlinebuchung: https://mi.conventus.de/online/symposium-halle-2018.do
E-Mail: registrierung@conventus.de

Bisher leider keine Daten vorhanden

Bisher leider keine Daten vorhanden

Veranstaltungsort:

BG Klinikum Bergmannstrost Halle
Merseburger Straße 165
DE 06112 Halle/Saale


Größere Kartenansicht

Bewertung
Weitere Informationen

Offizielle Abkürzung: HSRT 2018

Turnus: jährlich

Erwartete Besucher: 200

Wissenschaftliche Ausstellung: Ja

Spezialgebiete:
Schwerbrandverletzte, Besonderheiten bei der Versorgung thermischer Verletzungen im Kindesalter, Stellenwert von Dermisersatzmaterialien, Enzymatisches Debridement – eine Alternative oder Ergänzung des chirurgischen Managements, Volumentherapie, Chemieunfall, Rekonstruktive Maßnahmen an der Hand, Interdisziplinäre Zusammenarbeit im Brandverletztenzentrum, Hygienerelevante Aspekte im Brandverletztenzentrum, Multimodale Konzepte in der Rehabilitation nach großflächigen Hautverletzungen?

Wissenschaftliche Leitung:
Univ.-Prof. Dr. med. habil. Frank Siemers
hsrt@conventus.de
https://www.symposium-halle.de/

Tags/Schlagworte:
Schwerbrandverletzte, thermische Verletzungen im Kindesalter, Dermisersatzmaterialien, Enzymatisches Debridement, Volumentherapie, Chemieunfall, Rekonstruktive Maßnahmen an der Hand, Interdisziplinäre Zusammenarbeit im Brandverletztenzentrum, Hygiene, Rehabilitation nach großflächigen Hautverletzungen?

HRS.de